JVA Neumünster – Der Kampf in Neumünster geht weiter!

GG/BO Soligruppe Berlin: Der Kampf in Neumünster geht weiter!
Die Petition, welche sich gegen die viel zu hohen Einkaufspreise in der JVA richtet, wurde nun von den Gefangenen eingereicht – mit 141 Unterschriften! Das sind etwa 1/4 aller Gefangenen in Neumünster.
Zeigt eure Solidarität mit den Gefangenen und schreibt an den Verfasser der Petition:

Fabian Waterstraat
Boostedterstr. 30
24534 Neumünster

Solidarität mit Neumünster, Solidarität mit allen!

Berlin, 23. Februar 2017


Die von den einzelnen AutorInnen veröffentlichten Beiträge geben nicht die Meinung der gesamten GG/BO und ihrer Soligruppen wieder. Die GG/BO und ihre Soligruppen machen sich die Ansichten der AutorInnen nur insoweit zu eigen oder teilen diese, als dies ausdrücklich bei dem jeweiligen Text kenntlich gemacht ist.

1 Kommentar

  1. Ich Vors.Knastschaden§kollektiv Andre Moussa rufe euch auf zum klagen ich werde für Euch am 18.März auch zum
    WIDERSTAND aufrufen und wegen Rente habe ich nun klage eingereicht. Und ärztliche Versorgung hinter Gittern ✊und Angehörige werden von mit BESONDERS angesprochen. Haltet furch nur ihr müsst KLAGEN denn seit 1977/1980 steht sie uns zu Heiko Maas werde ich politischen Druck machen!! Euer Andre Moussa Vorsitzender knastschadenkollektiv ✊und meldet euch über die GG/BO stellen sie leiten es an mir weiter.SOZIALPOLITISCHE GRÜSSE AUS BERLIN!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.