Erneuter Suizid in der JVA Dresden – Proteste angekündigt

Die Gefangenen-Gewerkschaft erreichte zum heutigen Tag die Nachricht (PM 07.08. – DD) über einen weiteren Suizid in der JVA Dresden. Damit steigt die Zahl der Suizide in der JVA Dresden vermutlich auf drei innerhalb diesen Jahres. Zudem gibt es bei einem kürzlich erfolgten Todesfall, widersprüchliche Aussagen bezüglich der medizinischen Versorgung. „Die tragischen Vorfälle gehen einher, mit den Negativmeldungen aus der skandalträchtigen JVA Dresden. Vom geringen Aufschluss, bei der sich die Häftlinge frei auf der Station bewegen können, bis zur medizinischen Versorgung attestieren wir der JVA ein klares Ungenügend. “ so Marco Bras dos Santos, Sprecher der Gefangenen-Gewerkschaft Leipzig. Neben der angekündigten Demonstration, welche die Behandlung eines inhaftierten Verletzten erwirken soll, wurde zu Todesfällen in sächsischen Justizvollzugsanstalten eine Kleine Anfrage (Drucksache 6/10377) der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (Die Linke) eingereicht.

Leipzig, 09. August 2017

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.