Mobbing gegen unsere Kollegin Gülaferit Ünsal in der JVA für Frauen Berlin-Pankow

Sehr geehrte Damen und Herren,

von Freund_innen und Kolleg_innen haben wir als Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) erfahren müssen, dass unsere Mitstreiterin Gülaferit Ünsal in der Frauen-JVA Berlin-Pankow sowohl auf ihrer Station als auch im Arbeitsbetrieb massiv von mitgefangenen Frauen unter Aufsicht der Bediensteten gemobbt wird.

Dieser Zustand ist unhaltbar!

Wir fordern die Anstaltsleitung unverzüglich auf, dass diese schikanösen Verhaltensweisen eingestellt werden! Falls wir weiterhin von diesen verbalen und verhaltensspezifischen Übergriffen gegenüber unserer Kollegin Ünsal Kenntnis erlangen sollten, werden wir u.a. offizielle Protestschreiben an die Vertreter_innen des Justiz-Ausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus richten, die parlamentarische Anfragen stellen werden, um das offenbar geduldete und faktisch geförderte Klima von Einschüchterung und Bedrohung gegen unsere Kollegin im Frauenknast in Berlin-Pankow aufzuklären.

Des Weiteren fordern wir die Verlegung von Frau Ünsal in den offenen Vollzug nach Berlin-Neukölln.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Rast
Sprecher der GG/BO

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.