Kurzankündigung, dass die Demo zur Frauen-JVA Chemnitz am 9.3.18 stattfindet:

GG/BO Soligruppe Jena: Die Vorbereitungen zum Frauen*streik 2019 laufen bereits auf Hochtouren. Auch wir sind nicht untätig geblieben und haben angefangen, für den 9. März eine Demonstration zur Frauen-JVA Chemnitz zu organisieren. Nach den Demos von 2017 und 2018 setzt sie die Solidaritätsdemos zur Frauen-JVA anlässlich des Frauen*kampftags fort.

Die Demos ist bereits angemeldet, Treff ist wie die letzten Jahre 13:00 auf dem Campus der TU in der Reichenhainer Straße. Weiterhin haben wir einen Bus zur gemeinsamen Anreise aus Thüringen gebucht.

Wir möchten hiermit die frauensolidarischen und feministischen Gruppen und Bündnisse bitten, sich schon jetzt das Datum freizuhalten und die Demo zu unterstützen und sich dazu gerne mit uns in Verbindung zu setzen. Einen Aufruf zu den Hintergründen wird es Anfang des Jahres 2019 geben.

Solidarische Grüße

GG/BO-Soligruppe Jena

Jena, 5. Dezember 2018

Die von den einzelnen AutorInnen veröffentlichten Beiträge geben nicht die Meinung der gesamten GG/BO und ihrer Soligruppen wieder. Die GG/BO und ihre Soligruppen machen sich die Ansichten der AutorInnen nur insoweit zu eigen oder teilen diese, als dies ausdrücklich bei dem jeweiligen Text kenntlich gemacht ist.

GG/BO-Kampagne startet: Telio-Preise senken – jetzt!

Die gefangenen Arbeiter*innen müssen für Löhne von 1-2€ die Stunden schuften und wer nicht arbeiten kann, darf oder will, wird mit einem Taschengeld von ca. 30€ im Monat abgespeist. Von diesem Geld müssen sich die Gefangenen mit allem versorgen, was über die Grundversorgung hinausgeht. Davon müssen sie auch die Kosten für das Telefonieren tragen, wobei der Anbieter „Telio“, der in allen deutschen JVA‘s von Gefangenen genutzt werden muss, weil es keinen Alternativanbieter gibt, das Telefonieren nur zu vollkommen überteuerten Preisen ermöglicht – finden die Gefangenen und mittlerweile auch das Bundesverfassungsgericht. Um eine deutliche Senkung der Telio-Preise durchzusetzen, starten gefangene Gewerkschaftler*innen, gemeinsam mit den Solidaritätsgruppen, jetzt eine bundesweite Kampagne. Wir rufen hiermit zur Beteiligung und Unterstützung auf!

→ weiterlesen

Ein besonderer Besuch in der JVA Tegel

GG/BO Soligruppe Berlin: Am 30. November 2018 besuchten wir Gefangene in der Sozialtherapeutischen Anstalt (SothA) in der JVA Tegel. Das Besondere daran: der Besuch fand nicht, wie gewöhnlich, im Besucherraum statt, sondern direkt in der SothA. Wir konnten uns zusammen mit den Gefangenen, welche wir besuchten, auf der Station und teilweise auf den Zellen frei bewegen (sofern im Knast bzw. überhaupt in dieser Gesellschaft von einer freien Bewegung, d.h. ohne Überwachung, Kontrolle und Repression, gesprochen werden kann) – Bedienstete waren zwar vor Ort, ließen uns aber weitestgehend in Ruhe.

→ weiterlesen

Wo sind all die rechten Datenträger hin?

GG/BO JVA Zeithain: Durch die Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (DIE LINKE) wurde am 19.10.2018 eine Kleine Anfrage zur Thematik unerlaubter Datenträger im sächsischen Justizvollzug eingereicht. Ein Hintergrund dieser Anfrage waren auch die erlebten Eindrücke des Gewerkschaftsprechers Marco Bras Dos Santos in Bezug auf diverse Nazisymboliken und Musikstücke , welche er beim Antritt seiner Erzwingungshaft am 01.10.2018 wegen Nichtzahlung eines Bußgeldes in Höhe von 15 € in der JVA Leipzig wahrnahm. Während seines Aufenthaltes prägten Hakenkreuze, SS Schriftzüge und verfassungsfeindliche Symbole das Bild des Haftraumes. Dazu ebenfalls eine Kleine Anfrage.

→ weiterlesen

JOB MIT J? Beamte (w/m) für TV Produktion gesucht

GG/BO Soligruppe Leipzig:  Für eine TV Produktion zum Thema Personalmangel in Justizvollzugsanstalten, suchen wir Justizvollzugsbeamte (w/m) – vorzugsweise aus Sachsen.

Vor der Kamera bekommen Sie Gelegenheit Ihre Eindrücke aus dem Vollzugsalltag wiederzugeben. Das Interview wird vollständig anonymisiert und der Erstkontakt vertraulich behandelt.

Kontakt bevorzugt verschlüsselt via Signal/Telegram über 01577 4066901 oder PGP verschlüsselter E-Mail an leipzig[ät]ggbo.de (PGP Key, Was ist PGP?).

Leipzig, 19. November 2018

→ weiterlesen

Gewerkschaftsversammlung in der JVA Bochum

GG/BO Soligruppe Köln: Am 12. November war es endlich so weit. In der JVA Bochum trafen sich die inhaftierten Gewerkschaftsmitglieder mit Gerhard von der Soligruppe Köln zu einer etwa 2stündigen Diskussionsveranstaltung. Die Idee zu einer solchen Veranstaltung war etwa ein Vierteljahr vorher entstanden. Es schien uns wichtig, möglichst alle Gewerkschafter zu einer
gemeinsamen Diskussionsrunde zusammenzubringen und die Diskussion
zwischen den Mitgliedern drinnen und den UnterstützerInnen draußen nicht nur auf postalischem Weg zu führen.

→ weiterlesen