JVA Torgau: Übergriffe gegen ausländische Gefangene und Angriff auf die GG/BO

GG/BO Soligruppe Leipzig: In einer Audio Pressemitteilung vom 01. März 2018 berichtete David Scholz, Sprecher der GG/BO JVA Torgau, von körperlichen Übergriffen auf ausländische Gefangene.

Daraufhin wurde er am Montag den 19. März 2018 in die JVA Bautzen verlegt. Als Grund wurde die Pressemitteilung vom 01. März 2018 angegeben. Nach unbestätigten Angaben soll er sich dort, mit einer Stunde Hofgang pro Tag, in Isolationshaft befinden. Der Kontakt zu einem Rechtsanwalt wurde ihm bislang verwährt und Besuch von Angehörigen sei nur über eine Trennscheibe möglich.

→ weiterlesen

Häftlinge leisten 200 000 Stunden

Etwa 200 Insassen in der JVA gehen regelmäßig einer Arbeit nach. Den Mindestlohn erhalten sie allerdings nicht.

Zeithain. Zeithains Gefangene leisten jedes Jahr weit mehr als 200 000 Arbeitsstunden. Das geht Zahlen des sächsischen Justizministeriums hervor. Diese sind jetzt auf eine Kleine Anfrage der sächsischen Linken-Landtagsfraktion hin veröffentlicht worden.

→ weiterlesen

JVA Torgau verschuldet Überbelegung

GG/BO JVA Torgau: Anbei eine Pressemitteilung unseres Sprechers David Scholz.

Torgau, 15. März 2018

Die von den einzelnen AutorInnen veröffentlichten Beiträge geben nicht die Meinung der gesamten GG/BO und ihrer Soligruppen wieder. Die GG/BO und ihre Soligruppen machen sich die Ansichten der AutorInnen nur insoweit zu eigen oder teilen diese, als dies ausdrücklich bei dem jeweiligen Text kenntlich gemacht ist.

Bericht von der zweiten Frauenkampftags-Demonstration in Solidarität mit den Gefangenen-Gewerkschafterinnen in der JVA Chemnitz

GGBO Soligruppen Jena, Berlin und Leipzig:

Anlässlich des Frauenkampftags, dem 8. März, sind am Sonntag, dem 11. März 2018, um die 250 Leute aus verschiedenen Städten und von verschiedenen Gruppen und Organisationen dem Aufruf der Solidaritätsgruppen der Gefangenen-Gewerkschaft gefolgt und zur Frauen-JVA Chemnitz gezogen. Die Demonstration war ein starkes Zeichen der Solidarität zwischen drinnen und draußen, zwischen Basisgewerkschaften, anarchistischen Gruppen und feministischer Bewegung, welches auch der spätere Angriff der Polizei nicht schmälern konnte.

→ weiterlesen

Polizei-Eskalation: Brutales Vorgehen gegen Sehbehinderten

Nagel: Polizeilich erzeugte Eskalation bei Demo an der JVA Chemnitz – brutales Vorgehen gegen stark sehbehinderte Person

Am 12. März fand in Chemnitz die Demonstration eines feministischen Bündnisses zum Frauen-gefängnis in Chemnitz statt, an der fast 300 Personen teilnahmen. Im Rahmen der Demonstration wurden Lebens- und Arbeitsbedingungen hinter Gittern thematisiert und u. a. auch von LINKEN unterstützte sozialpolitische Forderungen für Gefangene (gesetzlicher Mindestlohn, volle Sozial- und Rentenversicherung, Gewerkschaftsfreiheit hinter Gittern) erhoben.

→ weiterlesen

Brief an Lebensmittel Hilbert e.K.

GG/BO Soligruppe Berlin: Wir haben Lebensmittel Hilbert e.K., verantwortlich für die viel zu hohen Einkaufspreise in der JVA Neumünster, mal einen Brief geschickt. Kommt am 18.03.18 nach Neumünster und demonstriert gegen die miserablen Zustände in der JVA!

Sehr geehrter Herr Hilbert,

vielleicht haben Sie es schon mitbekommen: Gefangene aus der JVA Neumünster wehren sich derzeitig, mittels einer Petition mit 141 Unterschriften, gegen die viel zu hohen Einkaufspreise in der JVA. Wir hier draußen als Soligruppe Berlin der GG/BO wollen die Gefangenen dabei unterstützen.
Wir kontaktieren Sie, weil Sie für die viel zu hohen Preise in der JVA Neumünster verantwortlich sind.

→ weiterlesen

Danke!

Danke an alle, die gestern bei der Demo zur JVA Chemnitz dabei waren! Die Demo war klasse: laut, kreativ, wütend. Und auch ein riesen Dank an die Frauen im Knast: eure Grußzeichen sind bei uns alle vor der Mauer angekommen !
Diese Demo hat auf jeden Fall mal wieder gezeigt: praktische Solidarität von drinnen und draußen ist möglich und auch enorm wichtig!

Die Show der Bullen danach war lästig, unnötig, aggressiv und ein klarer Angriff gegen tolle, solidarische Strukturen.

Lasst euch davon aber nicht runterziehen!
Wir kämpfen gemeinsam weiter, drinnen wie draußen!

Hier mal eine kleine Linkreihe:

→ weiterlesen