Bericht zur Situation im Knast Neumünster

Soligruppe Berlin: Im Folgenden veröffentlichen wir einen Bericht eines Gefangenen aus dem Knast Neumünster, der aufgrund krasser Schikanen und Repression im Knast anonym bleiben möchte. Der Bericht ist, vor allem zum Ende, nicht aufbauend, allerdings zeigt er auf, was Knast mit Gefangenen machen kann. Diese Realität wollen wir nicht verleugnen. Wenn ihr dem Gefangenen Grußworte…

Weiterlesen →

Knäste sind grundlegend faschistisch – Bericht aus der JVA Bützow und Aufruf, Faschist*innen zu benennen!

Soligruppe Berlin: Den folgenden kurzen Bericht erhielten wir von Andreas Bach. Er schreibt über einen arabisch sprechenden Gefangenen, welcher alltäglichen institutionellen Rassismus ausgesetzt ist. Den Gefangenen haben wir anonymisiert. „Der Vollzug und insbesondere das G-Haus wurde mehrfach gebeten, dem Gefangenen ein Wörterbuch zu besorgen, da dieser nur arabisch spricht. Dem sehr jungen Gefangenen ist bis…

Weiterlesen →

Hinter den Mauern lauert das Böse? Ein Einblick in die GG/BO

GG/BO Soligruppe Leipzig: Der Fachschaftsrat Jura und der Fachschaftsrat Psychologie der Universität Leipzig organisierten eine Veranstaltungsreihe mit Exkursionen zur Kritik von Gefängnissen. Am 14.11. haben wir, im Rahmen eines Vortrags, Einblick in die Arbeitsweise der GG/BO anhand von Praxisbeispielen aus Sachsen gegeben. Der Vortrag ist, neben den Inputs von Prof. em. Dr. Sebastian Scheerer (Universität…

Weiterlesen →

Es gibt keinen Selbstmord im Gefängnis – Podcats

GG/BO Soligruppe Nürnberg: Es aktuellem Anlass, der neue Anti-Knast Podcast von RadioAktiv ist online. Diesmal gibt es, die Auswertung der Anti-Knast-Tage in Berlin,  ein Interview mit Unterstützer*innen der 3 von der Parkbank und ein Grußwort des seit 1981 gefangenen Journalisten Mumia Abu Jamal für die Anti-Knast-Tage. Im Grußwort geht Mumia auf Masseninhaftierungen, den sog. „Krieg…

Weiterlesen →

Stoppt die Hinrichtung von Rodney Reed

GG/BO Soligruppe Nürnberg: Protest für Dienstag, 19. November 2019 um 17 Uhr angekündigt. US – Botschaft Pariser Platz/Brandenburger Tor 10117 Berlin-Mitte, U+S-Brandenburger Tor Free Rodney Reed! Stoppt die Hinrichtung! (19.10.2019) https://de.indymedia.org/node/41441 Rodney Reed, geboren am 22. Dezember 1967, ist ein Gefangener im Todestrakt, den der US-Bundesstaat Texas am 20. November 2019 hinrichten will. Der junge…

Weiterlesen →

Şemsettin Baltaş freigelassen

GG/BO Soligruppe Nürnberg: Wir freuen uns über die Freilassung Semsettin Baltaş aus der JVA Heilbronn. Semsettin saß seit seiner Verhaftung am 21.Juni.2018 in der JVA. Vorgeworfen wurden ihm u.a Spendensammlungen und der Verkauf von Bustickets zu Großveranstaltungen. Am Dienstag wurde er nach §129a/b und 36 Prozesstagen zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt. https://anfdeutsch.com/aktuelles/azadI-Semsettin-baltas-verurteilt-und-freigelassen-15219 Nürnberg, 7….

Weiterlesen →

Knast Luckau-Duben: Widerstand und Organisierung im Keim ersticken? Nicht mit Christine, nicht mit uns !

Soligruppe Berlin: Der folgende Bericht von Christine Schwenke zeigt auf, welche Mittel u.a. von Knästen genutzt werden, um widerständige Gefangene zu unterdrücken und eine Organisierung von Gefangenen zu verhindern. Christine, Gefangene der JVA Luckau-Duben, versucht sich auf mehrere Art und Weisen gegen die Verhältnisse im Knast zu wehren. So stellte sie zum Beispiel seit Mai…

Weiterlesen →

Herausforderung – Gesundheit im Gefängnis

GG/BO Soligruppe Leipzig: Zu den bundesweiten „Aktionstagen Gefängnis“ waren wir am 01. November, neben der Eröffnungsveranstaltung in Berlin, in Hamburg zu Gast. Eingeladen haben die Initiatorinnen des Landesverbandes Hamburger Straffälligenhilfe e. V. zur Eröffnung der Ausstellung „Herausforderung – Gesundheit im Gefängnis“. Ein Vertreter der GG/BO Soligruppe Leipzig berichtete an den einzelnen Ausstellungsstationen von der praktischen…

Weiterlesen →

Solidarität mit Murat Akgül

GG/BO Soligruppe Nürnberg: Das Bündnis Frieden in Kurdistan Nürnberg informierte mit einer Pressemitteilung über die Inhaftierung von Murat Akgül in JVA Nürnberg. Murat wurde am 28.10. wegen angeblicher Fluchtgefahr in Untersuchungshaft genommen. Ihm wird vorgeworfen illegal wieder eingereist zu sein. Dass jemanden der gerade erst nach Deutschland geflohen ist Fluchtgefahr vorgeworfen wird, wirkt einigermaßen absurd….

Weiterlesen →