Repression gegen GG/BO Sprecher in der JVA Torgau

GG/BO JVA Torgau. Nach der Berichterstattung zum Poker-Turnier in der JVA Torgau wurde der TAG24 Artikel vom 23. Januar 2018, wahrscheinlich von BeamtInnen, ausgedruckt und in der Station aufgehängt. Ob damit die JVA interne Information über die Berichterstattung oder ein aufwiegeln der Gefangenen gegen unseren Sprecher beabsichtigt war, können wir nicht beurteilen. Nach einer Intervention unseres Sprechers wurden die Ausdrucke entfernt.

Statt dass Scholz‘ jüngste Pressemitteilung „Entgegen GG/BO Forderungen: Belegung im offenen Vollzug rückläufig“ wieder in der JVA aufgehängt wurde, besuchten ihn zehn Beamte um mehrere Stunden seine „Zelle zu filzen“. Dabei wurde seine Telefonanlage beschädigt, sodass er aktuell „offiziell“ aus seiner Zelle nicht mehr telefonieren kann.

„Das war eine Retourkutsche auf die jüngsten Pressemitteilungen. Mir geht es gut, ich lasse mich nicht einschüchtern und freue mich über solidarische Aktionen von draußen“ so David Scholz gegenüber der GG/BO Soligruppe Leipzig.

Torgau, 25. Januar 2018

Update: Zwischenzeitlich wurde der Ausdruck des TAG 24 Artikels wieder aufgehängt. Das Bild von David Scholz wurde mit dem Konterfei eines Affen überklebt.

Die von den einzelnen AutorInnen veröffentlichten Texte und Artikel geben nicht die Meinung der gesamten GG/BO und ihrer Soligruppen wieder. Die GG/BO und ihre Soligruppen machen sich die Ansichten der AutorInnen nur insoweit zu eigen oder teilen diese, als dies ausdrücklich bei dem jeweiligen Text kenntlich gemacht ist.

1 Kommentar

  1. Macht das kaputt was Euch kaputt macht, in der Tat und mit Verlaub,zeigt daß Ihr Eier habt OK!
    Ich bin auf Eure Seite….

    Alle Macht unserer Solidarität

    Jürgen
    Freier Presse Journalist

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.