Presseerklärung des akj-berlin

arbeitskreis kritischer juristinnen und juristen

JVA-Leitung Tegel verhindert Workshop-Teilnahme und Interview mit inhaftiertem Gewerkschafter

Herrn Mehmet Aykol, Rechtsreferent und Protokollführer der neu gegründeten „Gefangenengewerkschaft“ (GG/BO), wird die Teilnahme als Referent bei den 3. Berliner Gefangenentagen an der Humboldt-Universität zu Berlin durch die Justizvollzugsanstalt Tegel nicht ermöglicht. Selbst das wiederholte Ersuchen, den Inhaftierten zu interviewen, wird durch die Anstaltsleitung ignoriert. Bis heute, einen Tag vor Veranstaltung, war die JVA-Leitung bzw. ihr Pressesprecher nicht in der Lage,in der Sache eine Entscheidung zu treffen und diese mitzuteilen.

Hier die Presseerklärung im Wortlaut.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.