Knastkundgebung in Burg

burgRund 40 Menschen haben an der Knastkundgebung in Burg teilgenommen. Vor dem Eingang der JVA konnte die Kundgebung nicht durchgeführt werden, da sich laut Polizei die JVA von der Kundgebung gestört fühlt. Thematisiert wurde u.a. die repressiven Maßnahmen gegen den GG/BO-Sprecher Patrik Rauchfuß, die Solidarität mit politischen Gefangenen (damals und wie diese heute aussieht) und der allgemeinen Repression gegen antifaschistische & revolutionäre Strukturen in Sachsen-Anhalt.

Da sich der Knast etwa 5 Kilometer von Burg entfernt befindet, hatte die Kundgebung eher wenig öffentliche Wahrnehmung. Dass war uns allerdings schon vorher klar, da diese eher darauf ausgerichtet war, praktische Solidarität mit den Gefangenen vor Ort zu zeigen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.