Umbau des Gefängnissystems in Sachsen-Anhalt Die Landesregierung in Sachsen-Anhalt bzw….

Umbau des Gefängnissystems in Sachsen-Anhalt

Die Landesregierung in Sachsen-Anhalt bzw. das Landesjustizministerium planen langfristig eine Reduzierung der Haftanstalten auf die Standorte Halle/S., Burg [Jerichower Land] und Raßnitz [Saalekreis]. Dieser Umbauprozess wird indes keinesfalls reibungslos und in dem anvisierten Zeitraum bis 2020 über die Bühne gehen.
Aus der teilprivatisierten JVA Burg und den Teilanstalten des Hallenser Gefängnissystems erreichen uns immer wieder Berichte von engagierten inhaftierten Gewerkschafter_innen, die u.a. die Billiglöhnerei unter Akkordbedingungen in den JVA-Betrieben oder die faktische medizinische Nicht-Versorgung in den Hafthäusern anprangern. Gründe genug, um die GG/BO drinnen und draußen zu stärken – und ein Schritt in diese Richtung konnte am letzten Sonntag gegangen werden, als sich in Leipzig GG/BO-solidarische Gruppenzusammenhänge aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Berlin zu einem Regional-Treffen eingefunden haben, um dem Strukturaufbau der GG/BO innerhalb und außerhalb der Haftanstalten mehr Fundament zu geben.

http://www.mz-web.de/eisleben/justizvollzugsanstalt-volkstedt-einrichtung-bleibt-bis-mindestens-2020-erhalten,20640972,33611344.html

3 Kommentare

  1. Mich irritiert dieses Posting genau so wie die Sprecher der JVA Burg und Halle/Saale die ebenfalls Mitglied der GG/BO sind. Hier wird der Eindruck erweckt als können die eigenen Organisationsstrukturen in den JVA`s und vorhandene Strukturen nicht für sich sprechen? Bedauerlich das die Autoren dieses Postings auch offensichtlich schlecht infromiert sind, denn die Umstrukturierung der JVA`s in Sachsen- Anhalt ist längst abgeschlossen, worüber hinreichend oft und ausführlich informiert wurde und wird. Wir nehmen mit Bedauern zur Kenntnis das hier wohl der Bezug zur Basis etwas abhanden gekommen ist.
    „als sich in Leipzig GG/BO-solidarische Gruppenzusammenhänge aus Sachsen-Anhalt“ wer soll das bitte sein? In der JVA Burg ist nach wie vor Patrick Rauchfuß und in der JVA Halle Steffen Depta Sprecher der GG/BO. Weder der eine noch der Andere war zu dieser Veranstaltung geladen oder anwesend, noch wurde von den Mitgliedern der GG/BO Sachsen-Anhalt tatsächlich jemand autorisiert für sie oder in dessen Namen zu sprechen!
    Gerd Rockmann
    Stellv. des Sprechers und Pressesprecher

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.