Schafft ein, zwei, drei Regional-Treffen GG/BO-solidarischer Gruppenzusammenhänge! Die GG/BO braucht…

Schafft ein, zwei, drei Regional-Treffen GG/BO-solidarischer Gruppenzusammenhänge!

Die GG/BO braucht aktuell in erster Linie eine Stärkung des Standbeins außerhalb der Haftanstalten, um einen effektiven Support bei anstaltsinternen Kampagnen und Mobilisierungen organisieren zu können. Diese mangelnde „Standfestigkeit“ der Strukturen vor den Gefängnistoren stellt ein großes Problem des GG/BO-Aufbauprozesses dar. Hier müssen wir und ihr ansetzen, damit wir als Aktivist_innen draußen mit den Taktgeber_innen drinnen mithalten können…
Erste Schritte wurden mit dem Leipziger Regional-Treffen von nicht inhaftierten GG/BOler_innen und GG/BO-Solidarischen aus Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen gemacht.
Vor diesem Hintergrund ist es perspektivisch erforderlich, dass sich in weiteren Bundesländern lokale Initiativen zu regionalen Netzwerken verdichten, um die GG/BO bundesweit im Gewerkschaftsspektrum und den sozialen Bewegungen zu verankern.
Im gesamten Bundesgebiet und in Österreich gibt es einige erfreuliche Ansätze einer solchen Organisierung. Jetzt sollten wir allerdings konkret werden: Nehmt direkten Kontakt mit uns und/oder den bereits bestehenden GG/BO-Soligruppen auf, damit der Selbstorganisierungsprozess inhaftierter und nicht inhaftierter Kolleg_innen gestärkt werden kann.
(Ein gesonderter Aufruf erfolgt zeitnah…)

Glück auf!

info@gefangenengewerkschaft.de

Justizvollzugsanstalten visualisert via google Maps

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.