Pressekonferenz (PK) der Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) zur „Klau-und-Schmuggelwirtschaft“ seitens Bediensteter in der JVA Tegel

Hiermit laden wir Journalist_innen herzlich zu unserer PK ein, auf der es um die Hintergründe der Aufdeckung eines Netzwerks von JVA-Bediensteten geht, dass für den Eigenbedarf und/oder den Weiterverkauf Rohmaterialien oder gefertigte Produkte aus den JVA-Betrieben ohne Lieferschein und Rechnungen geschafft hat.

Inhaftierte Beschäftigte arbeiten in den Produktionsstätten hinter Gittern nicht nur unter den Bedingungen des Sozial- und Lohndumpings; nein, ein Teil ihrer Erzeugnisse wird offensichtlich auch noch zum völligen Nulltarif von einzelnen Angestellten und Beamt_innen der JVA zweckentfremdet. Auf der PK werden u.a. die Rechtsanwälte von Timo F., Carsten Hoenig, und von Benjamin L., Dr. Jan Oelbermann, anwesend sein. Jenen beiden Protagonisten, die maßgeblich durch ihr Whistleblowing dazu beigetragen haben, dass der handfeste Berliner Justiz-Skandal an die Öffentlichkeit gelangen konnte.

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 11h, Haus der Demokratie (Robert-Havemann-Saal)), Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Berlin, 09. Oktober 2016

3 Kommentare

  1. Ich hoffe das es Euch gefällt was ich im Elend hab`erstellt,mal zum weinen – mal zum lachen sollt Ihr Euch auch Gedanken machen,dass jeder ganz schnell marschieren hinter “ Gitter – Eisentüren,,jetzt mal ehrlich – nur nicht heucheln nicht hinterrücks mit Messer meucheln,wer frei von Schuld – so soll es sein – der wirft nach mir den ersten Stein…..
    Wegsperren heißt die Tat…. “ Amen „…..
    Gruß
    Jürgen

  2. Ich begrüße es sehr,daß mal Anwälte eingreifen und den Justizskandal trocken zulegen in der Tat.Tatkräftige Zeugen ( Knacki`s ) werden isoliert,klar ist das die Vorgehensweise der Mafia in schwarz.
    “ Eisen vor Augen die nichts mehr taugen,Blicke verschwommen ,,geschwächt und benommen,,verlorene Kraft von elender Haft,die Haare ergraut – Hände als Braut -,
    schleichende Zeit die Wege sind weit…..

    Jürgen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.